Theorieunterricht – in den Weihnachtsferien!

Von | | Allgemein | 0 Comment

Um die Fahrerlaubnis zu erwerben, muss jeder Bewerber in einer Fahrschule eine Fahrausbildung durchlaufen. Diese setzt sich aus einem praktischen und einem theoretischen Teil zusammen. Für beide Teile muss eine Mindestanzahl an Pflichtstunden absolviert werden.

Für den theoretischen Teil der Ausbildung sind sogenannte Pflichtstunden im Grundwissen erforderlich. In dieser Zeit soll der Fahrschüler Wissen über die Straßenverkehrsordnung und die Sicherheit im Verkehr erlernen.

Die Mindestanzahl der Theoriestunden bei der Grundausbildung für den Führerschein in der Klasse B liegt bei zwölf Stunden im Grundstoff zu je 90 Minuten und 2 x 90 Minuten fahrzeugspezifischen Zusatzstoff.

Diese sind thematisch so strukturiert, dass ein Einblick in alle relevanten Bereiche sichergestellt wird.

Wir bieten regelmäßg Theorieunterricht zu den Ferien an, wo dann alle Themen innerhalb von 7 Tagen absolviert werden können.

Ab den Sommerferien werden wir die Theoriekurse in den Ferien fast ausschließlich vormittags anbieten, so habt ihr noch den restlichen Tag vor euch zum Genießen und lernen ;-).

Auch in den Weihnachtsferien gibt es theoretischen Unterricht, los gehts ab dem 20.12.2019 um  17.00 Uhr

Natürlich ändert sich die Anzahl der Theoriestunden bei den jeweiligen Fahrerlaubnisklassen, für genaue Informationen zu allen anderen Klassen wenden Sie sich bitte an unser Büro.

Wir legen großen Wert auf abwechslungsreichen und lehrreichen Unterricht, arbeiten mit vielen Visualisierungen und versuchen mit Spaß das Wissen zu vermitteln.

Nicht nach dem Motto :“ Wenn alles schweigt und einer spricht, dann nennt man dieses Unterricht.“ Wir wollen miteinander lernen.

Also bis dahin. Wir sehen uns zum Unterricht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.